Sechs Stichwege statt Laurentiusstraße

Harald Röhrig berichtet im Extrablatt über die Einwohnerinformation vom 02.05.18 … Zitat: >>Immer deutlicher zeichnet sich eine Möglichkeit ab, die umstrittene Laurentiusstraße doch nicht zu bauen. Bei einer Einwohnerinformation sprachen sich jetzt alle Bürger gegen diesen Neubau aus, der auf einen 40 Jahre alten Bebauungsplan zurück geht. Nach diesem deutlichen…

weiter lesen …

Karnevalszug – Revolution im Strassenbau – weitere Kostenexplosionen

Beim Karnevalszug in Windeck-Dattenfeld, am 12.02.18 gab es gleich mehrere Mottowagen, die die Unfähigkeit der Windecker Verwaltung thematisierten. Die Karnevalswagen waren mit Sprüchen wie: LEGO Strassenbausystem Revolution im Strassenbau, nur ein Tag Bauzeit und 90% preiswerter, keine Panik an der Hauptstrasse, würde hätte könnte sollte los gehts, usw. versehen. Bereits…

weiter lesen …

Gescheiterte Planung des Kindergarten Regenbogenland in Dattenfeld

Die Windecker Bauverwaltung überbietet sich mit Fehlplanungen in Dattenfeld. Zuerst die Fehlplanung der dringend erforderlichen neuen Kindertagesstätte in Dattenfeld. Die alte Kita Regenbogenland ist seit über einem Jahr nicht mehr nutzbar. Seitdem sind die Kinder auf das Dr.Molly-Haus und die Dattenfelder Grundschule verteilt. Das wird wohl auch noch lange so…

weiter lesen …

Idyllisch im möglichen Sumpfland wohnen!

Das Inserat in 360-grad-immobilien.de zum Grundstück im Bungerts Weiher ist verschwunden. Stattdessen inseriert jetzt KSK-Immobilien für ein vermeintliches Baugrundstück im möglichen Sumpfland. Frei nach dem Motto: >>Idyllisch im Grünen wohnen!<< Sollte wohl besser >>Idyllisch im möglichen Sumpfland wohnen!<< lauten. Immerhin 877m2 für 19.000 EUR zzgl. 3,57 % Käufercourtage inkl. ges.…

weiter lesen …

Hauptstraße auf windeck24.info

Auf windeck24.info kann man aktuell eine interessante Diskussion über den Sinn und Unsinn von Fördermitteln, von besonders extravaganten Planungen, von einem normalen und einem finanziell angemessenen Umbau verfolgen. Die Bürger werden auch hier in die Ecke gedrängt. Und zwar von kommunalen Volksvertretern und von Menschen die sich dafür halten ……

weiter lesen …