Bildzeitung – Zwangs-Beitrag für eine Straße

Auf bild.de findet man einen möglicherweise realistischen Fall, der mit der Dattenfelder Laurentiusstaße vergleichbar ist … Zitat: >>189 000 Euro Zwangs-Beitrag für eine Straße, die er nie wollte Behörde ruiniert Bauer Uli!<< Straßenausbau ruiniert Landwirt Ministerpräsident Günther kann Bauer Uli nicht helfen … << Natürlich wollen die Verantwortlichen in Windeck…

weiter lesen …

Bürgerinformation ohne bezifferbare Kosten

Harald Röhrig berichtet im Extra-Blatt vom 27.09.17 über die Informations-Veranstaltung zur Hauptstraße im Forum der Grundschule. Dort beanstandeten viele Anlieger, dass die Gemeinde noch nicht abschätzen kann oder will, mit welchen Kosten die Anlieger rechnen müssen. Die Anwohner hätten ein Recht darauf, zumindest eine ungefähre Höhe der Belastungsgröße zu erfahren.…

weiter lesen …

Hauptstraße Windeck-Dattenfeld

Seit einer gefühlten Ewigkeit, wird die Hauptstraße in Dattenfeld umgebaut. Jetzt fällt auf, dass man den Anwohnern nicht sagen kann, welche Kosten auf sie zu kommen. Es wurden Fördermittel beantragt, die aber nur für besonders extravagante Planungen genehmigt werden. Ein normaler und finanziell angemessener Umbau wurde erst gar nicht kalkuliert.…

weiter lesen …

Streit um bislang nicht gebaute Straße geht in neue Runde

Stephan Propach berichtet am 05.08.17 im Rhein-Sieg Anzeiger und in der Rhein-Sieg Rundschau … Gemeindeverwaltung und Bürger sollen sich demnächst erneut über den Sinn oder auch Unsinn eines Straßenbaus im Dattenfelder Siegbogen austauschen. Das hat der Bau- und Vergabeausschuss beschlossen.

weiter lesen …

Neue Einwohnerversammlung

Harald Röhrig berichtet im Extra Blatt über eine überraschende Wendung zur Diskussion über den umstrittenen Ausbau von Laurentiusstraße und Pfarrer-Robens-Straße in Dattenfeld.

weiter lesen …